Condo Inspection Checklist: Die 8 Dinge, die Sie überprüfen müssen

In der pulsierenden Stadt Toronto sind Eigentumswohnungen ein idealer Ort zum Leben. Sie bieten hervorragende Annehmlichkeiten und die beste Lage im Herzen der Stadt. Außerdem ist die Instandhaltung der Immobilie minimal und das Gemeinschaftsgefühl groß.

Ob Sie nun eine Eigentumswohnung kaufen oder mieten wollen, es gibt einige wichtige Punkte, die Sie beachten müssen. Dies ist die so genannte „Checkliste für die Inspektion von Eigentumswohnungen“. Damit können Sie sich vergewissern, dass die Immobilie den Anforderungen entspricht, bevor Sie den Vertrag unterschreiben.

Neu auf dem Gebiet der Inspektionschecklisten für Eigentumswohnungen? Keine Sorge, hier bei Precondo haben wir alles für Sie. Hier finden Sie alles, was Sie zu Ihrer Checkliste für die Wohnungsbesichtigung hinzufügen müssen.

Böden und Decken der Immobilie

Wenn Sie die Wohnung besichtigen, sollten die Böden und Decken ganz oben auf Ihrer Checkliste für die Wohnungsbesichtigung stehen. Achten Sie darauf, ob es Flecken auf den Böden oder an den Decken gibt.

Wenn Sie Flecken oder Flecken an der Decke feststellen, ist das ein klares Zeichen dafür, dass es Probleme mit dem Dach gibt. Oder es gibt ein Wasserleck im Gebäude.

Es ist auch wichtig, nach Zwischenräumen zwischen dem Fußboden der Wohnung und den Fußleisten Ausschau zu halten. Lose Holzbretter oder Fliesen könnten durch Schäden oder Lecks verursacht werden. Ein weiterer Punkt, auf den Sie achten sollten, ist die Neigung des Bodenbelags. Schräglage deutet auf beschädigte Böden hin und muss so bald wie möglich repariert werden. (1)

Die Böden und Decken sind einer der besten Indikatoren für den Gesamtzustand des Gebäudes. Vergewissern Sie sich zunächst, dass sie in gutem Zustand sind.

Wände und Fenster der Wohnung

Wenn es um die Wände der Wohnung geht, prüfen Sie sie auf Risse. Risse in den Wänden deuten auf Probleme mit dem Fundament des Gebäudes hin.

Rauheit in den Wänden oder ein raues Gefühl in den Wänden könnte auf ein Wasserproblem in der Wohnung hindeuten.

Was die Fenster betrifft, so deuten Flecken auf Schimmelprobleme hin. Öffnen und schließen Sie die Fenster mindestens ein paar Mal, um sicherzustellen, dass sie leichtgängig sind.

Wenn Sie die Fenster schließen, achten Sie darauf, dass Sie ein Dichtungsgeräusch hören. Gut funktionierende Fenster verhindern den Wärmeverlust aus der Wohnung. Sie helfen auch, Außengeräusche und sogar das Wetter fernzuhalten.

Küche und Waschräume

Die Küche und die Waschräume gehören zu den teuersten Räumen in einer Wohnung, wenn es um Renovierung und Instandhaltung geht.

Prüfen Sie zunächst die Armaturen und Geräte in der Wohnung. Es sollten keine Lücken oder Hohlräume in den Abdichtungen vorhanden sein. Vergewissern Sie sich auch, dass alle Beschläge für die Möbel in diesen beiden Räumen richtig sind.

Überprüfen Sie auch, ob sich die Schränke und Schubladen leicht herausziehen und schließen lassen. Die Geräte sollten sauber, in gutem Zustand und gut gewartet sein.

Das elektrische System und die HLK

Als nächstes kommen die elektrischen Elemente und die HLK (Heizung, Lüftung und Klimaanlage). All diese Bereiche werden von den Wartungsinspektoren überprüft. Es kann jedoch nicht schaden, sich noch einmal zu vergewissern, dass alles voll funktionsfähig ist. (2)

Das Wichtigste ist, dass alles funktioniert und dass es sicher ist. Beauftragen Sie immer einen Fachmann Ihres Vertrauens mit der Durchführung von Arbeiten, vor allem, wenn es um die Elektrik geht.

Schließlich ist der Brandschutz ein wichtiges Thema. Dies ist ein sehr ernstes Thema und sollte auf der Checkliste für die Wohnungsinspektion auf keinen Fall fehlen. Es ist zu prüfen, ob es Gefahren gibt, die einen Brand auslösen können. Stellen Sie außerdem sicher, dass es eine klare Brandschutzroute und funktionierende Feuermelder gibt.

Die Außenanlagen der Wohnanlage

Auf den ersten Blick mag die Überprüfung der Außenanlagen Ihrer Wohnanlage nicht so dringend erscheinen. Sie ist jedoch unerlässlich, denn die Überprüfung der Außenanlagen gibt einen tieferen Einblick in den allgemeinen Wartungszustand des Gebäudes.

Sie müssen sicherstellen, dass sich an den Außenwänden keine Flecken, Risse oder Anzeichen von Wasserlecks befinden. Außerdem sollte eine angemessene Beleuchtung vorhanden sein. Die Gehwege sollten in den Wintermonaten eis- und schneefrei sein.

Prüfen Sie auf abblätternde Farbe an Fenstern und Türen, rissige Gehwege, Einfahrten, Fundamente und Schornsteine. Abgenutzte oder fehlende Dachschindeln können bedeuten, dass das gesamte Dach ersetzt werden muss. Achten Sie auf undichte Dachrinnen und Fallrohre, kaputte Fenster, fehlende Türgriffe und Fliegengitter. Handläufe sollten vorhanden sein, wenn es mehr als zwei Stufen gibt.

– Vickie Van Antwerp, Redakteurin bei Pocket Sense

Angebot von Eigentumswohnungen

Wenn Sie Ihr Lebenspotenzial maximieren wollen, ist es wichtig zu prüfen, welche Annehmlichkeiten Ihre Eigentumswohnung bietet.

In der heutigen Zeit sind Einrichtungen wie Schwimmbäder, Fitnessstudios und Tagungsräume ein ziemlicher Standard. Sie sollten auch darauf achten, dass diese Einrichtungen sauber und gut gepflegt sind.

Auch die Gehwege, die gemeinsamen Terrassen, Lobbys und Aufenthaltsräume sollten in gutem Zustand sein. Schließlich ist die Nutzung dieser Räume in den Gebühren für die Eigentumswohnung inbegriffen, so dass Sie sicher sein wollen, dass Sie auch etwas für Ihr Geld bekommen.

Die wichtigsten Dokumente

Wenn Sie eine Eigentumswohnung kaufen oder vermieten, erhalten Sie ein Statuszertifikat. Sie enthält bestimmte Informationen über die Berichte über eventuelle Reparaturen, Renovierungen oder Wartungsarbeiten, die in den kommenden Monaten zu erwarten sind. (3)

Sie müssen sich über alle Kosten erkundigen, die auf Sie zukommen könnten. Dazu gehören auch Reparaturkosten, von denen Sie nichts wissen.

Wenn Sie sich den Wartungsbedarf ansehen, ist er recht hoch, was ein klares Zeichen für geringe Mittel ist. Ein niedriger Reservefonds kann sich in der Zukunft als problematisch erweisen.

Hier sind einige weitere Informationen zu diesem Thema.

Der Arbeitsweg und die Erreichbarkeit rund um die Eigentumswohnung

Auch wenn die Eigentumswohnung von innen schön aussieht, gibt es dennoch viele Probleme, mit denen Sie konfrontiert werden könnten, wenn Sie dorthin ziehen.

Zuerst. Machen Sie einen Spaziergang durch die Nachbarschaft. Wie nahe liegen Lebensmittelgeschäfte, medizinische Einrichtungen und Schulen? Wenn es in der Gegend an diesen grundlegenden Dingen mangelt, könnte es eine lange Fahrt sein, um Ihren täglichen Bedarf zu decken.

Nächstes Thema ist die Pendelzeit. Der Vorteil von Eigentumswohnungen in Toronto ist, dass sie sich im Herzen der Stadt befinden. Das ist jedoch nicht in jeder Stadt der Fall. Mit Google Maps ist es ganz einfach, die Entfernung und die Pendelzeiten mit verschiedenen Verkehrsmitteln zu überprüfen. Machen Sie das, bevor Sie umziehen, um sicherzugehen, dass Ihre neue Immobilie geeignet ist.

Eine gute Anbindung an öffentliche Verkehrsmittel ist ebenfalls hilfreich. Auch wenn dies weniger wichtig ist, wenn Sie mit dem Auto fahren, ist es dennoch eine gute Option.

Die Suche nach einer Wohnung kann eine Herausforderung sein. Sie kann jedoch vereinfacht werden, wenn Sie die folgenden Hinweise beachten. Nehmen Sie unsere Kriterien bei der Besichtigung in Ihre Liste auf.

Erinnern Sie sich daran, dass das Leben in einer Eigentumswohnung einfach sein und Ihren Lebensstil verbessern soll. Deshalb ist es wichtig, beim Kauf oder der Anmietung einer Eigentumswohnung keine Kompromisse bei diesen grundlegenden Elementen einzugehen. Auch wenn das Budget eine wichtige Rolle spielt, wird die genaue Beachtung der Checkliste für die Wohnungsbesichtigung letztendlich über Ihre Zufriedenheit in Ihrer neuen Wohnung entscheiden.

Um mehr über neue und zukünftige Eigentumswohnungen in Toronto, Kanada, zu erfahren, besuchen Sie Precondo.

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.